Alternative für Meeresfrüchte mit ganzem Muskelfleisch

Am 13.10.2021 von Emil Löxkes

Ein Food-Tech-Startup stellt Alternativen zu Meeresfrüchten mit realistischem Geschmack und Textur her. Das Unternehmen will das weltweit erste Filet in Sushi-Qualität mit ganzem Muskelfleisch sowie Garnelen- und Calamari-Alternativen auf der Grundlage seiner neuartigen Fermentierungstechnologie auf den Markt bringen.

Das Startup nutzt die Fermentation von Biomasse und einen eigenen Pilzstamm, um Meeresfrüchte wie Thunfisch, Felchen, Calamari und Garnelen zu produzieren. Das Unternehmen hat drei Patente angemeldet: eines auf die Produktionsmethode, eines auf die Verwendung im Lebensmittelsystem und eines auf den Stamm selbst. Bei der mikrobiellen Fermentation wird das Eiweiß nicht verarbeitet, sondern "gezüchtet", so dass die natürlich vorkommenden Ballaststoffe und Mikronährstoffe erhalten bleiben. Im Gegensatz zu zellgezüchteten Fleischalternativen wird bei den Fermentationsmethoden von Aqua kein tierischer Input verwendet, und es werden keine genetischen Veränderungen vorgenommen, so dass es als gentechnikfrei vermarktet werden kann. Im Gegensatz zu Meeresfrüchten auf pflanzlicher Basis enthalten Aqua-Produkte keine Stärke oder Proteinisolate und sind natriumarm.

Quelle: Aqua Cultured Foods