Vorsicht – Voicemails

Am 04.08.2021 von Emil Löxkes

Derzeit kursieren betrügerische SMS, die die Empfänger über angebliche neue Voicemails benachrichtigen. Sie sollten den Link darin keinesfalls anklicken. Wir zeigen, wie Sie sich vor den SMS schützen und was Sie tun können, wenn Sie eine solche SMS erhalten.

Der Text der Betrug-SMS, die aktuell im Umlauf sind, ist kurz: "Neue Voicemail" steht in der SMS. Danach folgt ein Link, über den man angeblich die neue Nachricht auf der Mailbox abhören kann. Sie sollten den Link aber keinesfalls anklicken! Er leitet Sie nicht zu Ihrer Mailbox, sondern führt zu einer Webseite, die Sie zur Installation einer neuen App auffordert.

Die App sei angeblich zum Anhören der Sprachnachricht notwendig. Installieren Sie diese App, laden Sie allerdings Schadsoftware auf Ihr Smartphone. Diese könnte auf Ihre Daten wie Kontakte und gespeicherte Passwörter zugreifen, unbemerkt Nachrichten verschicken oder weitere Schäden anrichten.

Was tun, wenn Sie die Voicemail-SMS erhalten haben?

Die Betrugsmasche mit den falschen Voicemail-Benachrichtigungen ist besonders perfide, denn für gewöhnlich werden neue Nachrichten auf der Mailbox per SMS angekündigt. Doch Sie können die schädlichen SMS enttarnen: Sie sehen nicht nur den Text "Neue Voicemail:" gefolgt vom Link zur Installation der Schadsoftware, sondern auch die Absendernummer der SMS. Diese wechselt immer wieder.

Tipp: Vergleichen Sie die Absendernummer mit der Nummer, von der Sie bislang über Mailboxnachrichten informiert wurden. Ihr Mobilfunkanbieter verwendet stets dieselbe Absendernummer. Im Zweifel rufen Sie Ihre Mailbox direkt an, Sie finden die Nummer in Ihren Kontakten in der Regel unter "Mailbox".

Aktuell kursieren betrügerische SMS, die die Empfänger über angebliche neue Voicemails benachrichtigen. Sie sollten den Link darin keinesfalls anklicken. Wir zeigen, wie Sie sich vor den SMS schützen und was Sie tun können, wenn Sie eine solche SMS erhalten.

Der Text der Betrug-SMS, die aktuell im Umlauf sind, ist kurz: "Neue Voicemail" steht in der SMS. Danach folgt ein Link, über den man angeblich die neue Nachricht auf der Mailbox abhören kann. Sie sollten den Link aber keinesfalls anklicken! Er leitet Sie nicht zu Ihrer Mailbox, sondern führt zu einer Webseite, die Sie zur Installation einer neuen App auffordert.

Die App sei angeblich zum Anhören der Sprachnachricht notwendig. Installieren Sie diese App, laden Sie allerdings Schadsoftware auf Ihr Smartphone. Diese könnte auf Ihre Daten wie Kontakte und gespeicherte Passwörter zugreifen, unbemerkt Nachrichten verschicken oder weitere Schäden anrichten.

Was tun, wenn Sie die Voicemail-SMS erhalten haben?

Die Betrugsmasche mit den falschen Voicemail-Benachrichtigungen ist besonders perfide, denn für gewöhnlich werden neue Nachrichten auf der Mailbox per SMS angekündigt. Doch Sie können die schädlichen SMS enttarnen: Sie sehen nicht nur den Text "Neue Voicemail:" gefolgt vom Link zur Installation der Schadsoftware, sondern auch die Absendernummer der SMS. Diese wechselt immer wieder.

Tipp: Vergleichen Sie die Absendernummer mit der Nummer, von der Sie bislang über Mailboxnachrichten informiert wurden. Ihr Mobilfunkanbieter verwendet stets dieselbe Absendernummer. Im Zweifel rufen Sie Ihre Mailbox direkt an, Sie finden die Nummer in Ihren Kontakten in der Regel unter "Mailbox".

Quelle: Ökotest.de