Das Haltungs-ABC

Am 14.05.2021 von Emil Löxkes

Ob Büro- oder Homeoffice-Arbeitsplatz: Die ergonomische Ausstattung spielt eine wichtige Rolle. Im Haltungs-ABC stellt Certo die wichtigsten Faktoren vor, die einen guten und gesunden Arbeitsplatz ausmachen sollen.

Abstände:

Am besten messen Sie nach einem Sitzplatzwechsel oder einem Büroumzug die Abstände zu den Arbeitsmitteln. Um die Belastung für die Augen zu reduzieren, sollte der Sehabstand zu Bildschirm, Tastatur und Vorlage möglichst gleich groß sein und zwischen 50 und 70 Zentimeter liegen.

Bewegung:

Aufstehen und gehen ist gesund. Bauen Sie möglichst viel Bewegung in Ihren Arbeitsalltag ein, auch im Homeoffice. Anstatt eine Mail zu schreiben, sind kurze Abstimmungstelefonate oft auch im Stehen möglich, und wenn Sie dabei ein paar Schritte auf und ab gehen, umso besser. In kleinen Pausen sind kurze Gymnastikübungen zu empfehlen.

Licht:

Idealerweise steht ein gut entspiegelter Bildschirm auf dem Schreibtisch. Überprüfen Sie, ob sich auch kein Fenster oder keine Leuchte im Bildschirm spiegelt. Zudem ist es gut, nicht direkt unter einer Lampe zu sitzen. Das Licht sollte seitlich einfallen. Am besten verwenden Sie einen Lichtschutz am Fenster, wenn die Sonne blendet oder die Bildschirmanzeige stört.

Sitzhaltung:

Optimal ist es, wenn Stuhl oder sogar Schreibtisch in der Höhe verstellbar sind. Achten Sie darauf, dass Ihre Oberarme entspannt am Körper herabhängen. Dann sollte der Stuhl so eigenstellt werden, dass die Unterarme eine waagerechte Linie zur Tatstatur bilden. Ober-und Unterarme bilden einen Winkel von 90 Grad. Auch die Ober-und Unterschenkel bilden im Sitzen einen Winkel von 90 Grad oder mehr. Die Füße sollten ganzflächig auf dem Boden stehen.

Tastatur:

Die Tastatur sollte ca. zehn bis 15 Zentimeter von der Tischkante entfernt sein, damit die Hände immer einmal wieder auf dem Tisch abgelegt werden können. Das entspannt Schulter-und Nackenmuskulatur.

Quelle: VBG/www.certo-portal.de

https://www.certo-portal.de/