Covid-19: VKK Herbst-Akademie 2020 abgesagt

Die Änderung der Zoonoseverordnung bringt neue Pflichten für Lebensmittelunternehmer mit sich

Am 10.09.2020 von Emil Löxkes

Im Bundesgesetzblatt vom 29.06.2020 wurde die Vierte Verordnung zur Änderung von Vorschriften zur Durchführung des gemeinschaftlichen Lebensmittelhygienerechts veröffentlicht. Dadurch ist sie unmittelbar in Kraft getreten.

Dies führt auch zu Änderungen der Verordnung mit lebensmittelrechtlichen Vorschriften zur Überwachung von Zoonosen und Zoonoseerregern, kurz ZoonoseV. In ihr ist geregelt, welche lebensmittelrechtlichen Maßnahmen von Lebensmittelproduzenten und Lebensmittelhändlern zu ergreifen sind, damit eine frühzeitige Erfassung von Zoonosen und Zoonoseerregern möglich ist. Dies dient in Folge als Grundlage für die Bewertung ihrer Herkunft und der Entwicklungstendenzen ihres Vorkommens.

https://www.bvl.bund.de/DE/Arbeitsbereiche/01_Lebensmittel/01_Aufgaben/02_AmtlicheLebensmittelueberwachung/06_ZoonosenMonitoring/lm_zoonosen_monitoring_node.html

Quelle: bvl.bund.de