Covid-19: VKK Herbst-Akademie 2020 abgesagt

Bundeseinheitliches System zur Erfassung von Daten zu Lebensmitteln, die bei Krankheitsausbrüchen beteiligt sind (BELA)

Am 10.09.2020 von Emil Löxkes

Das bundeseinheitliche System zur Erfassung von Daten zu Lebensmitteln, die bei Krankheitsausbrüchen beteiligt sind (BELA) wird deutschlandweit geführt. BELA ist die zentrale Sammlung von Daten der Länder zu Krankheitsausbrüchen, deren Ursache im Verzehr von Lebensmitteln liegt. Der Verdacht auf einen lebensmittelbedingten Krankheitsausbruch besteht bei Erkrankungen von zwei oder mehr Personen, welche im Zusammenhang mit demselben Lebensmittel aufgetreten sind. Die für die Lebensmittelüberwachung und das Veterinärwesen zuständigen Behörden arbeiten in diesen Fällen mit den für die Verhütung und Bekämpfung übertragbarer Krankheiten nach dem Infektionsschutzgesetz zuständigen Behörden der Länder zusammen.

https://www.bvl.bund.de/DE/Arbeitsbereiche/01_Lebensmittel/01_Aufgaben/09_BELA/BELA_node.html

Quelle: BVL