Covid-19: VKK Herbst-Akademie 2020 abgesagt

Sicherheitsschuhe ohne Einlagen

Am 19.02.2020 von Emil Löxkes

Sicherheitsschuhe sind in vielen Branchen Pflicht. Berufstätige können die Schuhe aber nicht mit beliebigen Einlagen kombinieren. Darauf weist die DGUV in der Zeitschrift „Arbeit und Gesundheit“ hin. Es dürfen lediglich Einlegesohlen verwendet werden, die der Hersteller vorschreibt. Nur so bleiben die Sicherheitseigenschaften bestehen. Grundsätzlich unterscheidet man Sicherheitsschuhe, Schutzschuhe und Berufsschuhe, erklärt die DGUV. Letztere haben eine rutschfeste Sohle, aber keine Zehenkappen. Schutzschuhe seien auf weniger Last ausgelegt als Sicherheitsschuhe. Diese zeichnen sich durch eine 200-Joule-Kappe aus: das heißt, ihre Schutzwirkung wird mit einer Belastung von 20 Kilogramm aus einer Fallhöhe von einem Meter geprüft. Sie sind etwa auf dem Bau, in Bäckereien, oder für Elektroarbeiten vorgeschrieben.