Darf der Arbeitgeber sich telefonisch mit dem erkrankten Mitarbeiter in Verbindung setzen?

Am 10.10.2019 von Emil Löxkes

Anrufen könne der Arbeitgeber auf jeden Fall, so die Aussage eines Fachanwaltes. Ob er Arbeitnehmer aber das Gespräch entgegennehme, könne dieser selbst entscheiden. Es sei gesetzlich nicht geregelt, zu was der Arbeitgeber Informationen einholen darf. Der Arbeitgeber könne fragen, bis wann der Mitarbeiter voraussichtlich wieder komme. Fragen zur Erkrankung gingen den Arbeitgeber aber nichts an.

Genauso wenig dürfe der Arbeitgeber Druck ausüben. Etwa indem er darauf hinweise, wie oft der Arbeitnehmer bereits erkrankt war. Hat der Vorgesetzte Fragen zu arbeitsplatzbezogenen Belangen, müsse ein erkrankter Arbeitnehmer dies im Regelfall nicht beantworten. Es gebe aber Nebenpflichten im Arbeitsverhältnis. Von einer nicht plausibel erklärbaren Verweigerungshaltung sei also abzuraten. Unbedingte Arbeitsaufgaben müssten erkrankte Arbeitnehmer von zu Hause aus keinesfalls erledigen.