Urlaub dient der Erholung

Am 13.3.2019 von Emil Löxkes in Verbandsinternes, Gesetze und Vorschriften

Arbeitnehmer haben ein Recht darauf, einfach einmal abzuschalten, denn der Urlaub dient der Erholung. Ist der Urlaub also einmal gewährt, können Vorgesetzte ihn nicht einfach wieder zurücknehmen. Es gibt aber Ausnahmen: In absoluten Notfällen, etwa wenn der Betrieb ohne einen Mitarbeiter nicht aufrechterhalten werden könnte. Dann können Vorgesetzte fragen, ob ein Arbeitnehmer vorzeitig aus dem Urlaub zurückkehrt oder auf den Urlaub zu diesem Zeitpunkt verzichtet. Der Arbeitgeber kann seine Mitarbeiter aber nur darum bitten. Zudem müsste der Arbeitgeber sämtliche Kosten übernehmen, die angefallen sind.