Papierhandtücher sauberste Lösung

Am 13.03.2019 von Emil Löxkes in Verbandsinternes

Regelmäßiges Händewaschen schützt vor Krankheiten. Abgetrocknet werden die Hände danach am besten mit einem Papierhandtuch, rät der TÜV Rheinland. Das sei zumindest in Sachen Hygiene die beste Lösung. Textilrollen oder Stoffhandtücher können dagegen zur Keimschleuder werden, genau wie Heißlufttrockner. Gerade am Arbeitsplatz oder in öffentlichen Toiletten greift man daher lieber zur Einweg-Variante. Den Angaben nach verbreiten sich 80 Prozent aller ansteckenden Krankheiten über die Hände, darunter Erkältungen ebenso wie Magen-Darm-Infekt oder die Grippe.