Gesundheitskarten der ersten Generation verlieren ihre Gültigkeit

von Andrea Mager in Verbandsinternes Gesetze und Vorschriften

Alle Gesundheitskarten der ersten Generation verlieren im Januar 2019 ihre Gültigkeit. Gesetzlich Versicherte sollen spätestens dann Karten entsorgen, die rechts oben unter dem Schriftzug „Gesundheitskarte“ den Aufdruck „G1“ tragen. Dies empfiehlt der GKV-Spitzenverband (Spitzenverband Bund der Krankenkassen). Solche Karten werden in Arztpraxen nicht mehr akzeptiert, auch dann nicht, wenn sie ein Gültigkeitsdatum tragen, das über den 1. Januar 2019 hinausgeht. Bis Ende 2018 sollte jeder Versicherte eine neue Gesundheitskarte mit dem Aufdruck „G2“ oder „G2.1“ erhalten haben. Die meisten Betroffenen sind laut GKV-Spitzenverband bereits mit Karten der zweiten Generation ausgestattet. Patienten sollten darauf achten, die zuletzt von der Krankenkasse zugesandte Karte zu verwenden. Ein Teil der „G1“-Karten ist bereits seit Oktober 2017 nicht mehr gültig. Vom 01. Januar 2019 an werden aber auch Karten der so genannten Generation 1 Plus nicht mehr verwendet werden können. Diese Karten zeigen ebenfalls die Aufschrift „G1“.