Ausbildung: Müssen Azubis alles mitmachen?

Am 30.08.2018 von Emil Löxkes in Verbandsinternes, Gesetze und Vorschriften

Lehrjahre sind keine so genannten Herrenjahre. Doch muss der Auszubildende deshalb alles mitmachen, z.B. putzen und Kaffee kochen. putzen und Kaffee kochen inklusive? Das kommt ganz darauf an, sagt ein Fachanwalt für Arbeitsrecht. „Erlaubt sind alle Aufgaben, die etwas mit der Ausbildung zu tun haben“. Wichtig sei dabei, diese Definition nicht zu eng zu fassen. Denn auch wenn eine Tätigkeit nicht zum Kerngeschäft eines Berufs gehört, kann sie trotzdem gelegentlich anfallen, auch für fertig ausgebildete. Und dann können sich auch Azubis nicht davor drücken. In manchen Ausbildungsberufen sind vermeintliche Hilfstätigkeiten sogar elementarer Teil des Berufsbild: Im Lebensmittelhandwerk etwa ist Hygiene ein wichtiges Thema. Gibt es dagegen gar keinen Bezug zum Ausbildungsinhalt, und sei er noch so klein, müssten Auszubildende eine Aufgabe auch nicht erledigen.