Arztbesuch – nur im Akutfall während der Arbeit

Am 30.8.2018 von Emil Löxkes in Verbandsinternes, Gesetze und Vorschriften

Wird ein Arbeitnehmer während der Arbeitszeit akut krank und muss zum Arzt, bekommt er für diese Zeit Gehalt, erklärt Dorothee Müller-Wenner vom Deutschen Gewerkschaftsbund. Doch was gilt, wenn Beschäftigte nicht akut krank sind? Zar können Tarif- und Arbeitsverträge besondere Regelungen enthalten, grundsätzlich gilt jedoch: Es reicht nicht aus, dass der Arzt einen Termin während der Arbeitszeit vergibt. Vielmehr müssen Arbeitnehmer die Praxis um einen anderen Termin bitten. Kommt der Arzt diesem Wunsch nicht nach, sollten Arbeitnehmer sich eine ärztliche Bescheinigung geben lassen. Zudem muss die Behandlung oder Untersuchung medizinisch notwendig sein.