Online-Bewerbung – Standards beachten

Am 06.08.2018 von Emil Löxkes in Verbandsinternes

Wer sich online für einen Arbeitsplatz bewirbt, steht oft vor der Frage: Was gehört in die Bewerbung? „Wenn es nicht explizit anders verlangt wird, sollte man zu jeder Bewerbung ein Anschreiben verfassen. Eine Ausnahme gilt nur, wenn ein Unternehmen ausdrücklich kein Anschreiben verlangt. Ansonsten gilt: Das Anschreiben sollte in gut lesbarer Schriftgröße verfasst sein, einen Briefkopf enthalten und auf eine Seite passen. Bei einer Bewerbung per Online-Formular ist es häufig einfach, die Felder zeigen meist klar an, welche Angaben gefordert sind. Besteht zusätzlich die Möglichkeit, Unterlagen hochzuladen, sollte man diese Option nutzen. Verschickt ein Bewerber seine Unterlagen hingegen per Mail, ist eine PDF-Datei, die alle Unterlagen enthält – also das Anschreiben, den Lebenslauf sowie die Zeugnisse – ratsam. Das st übersichtlicher, als einzelne PDF-Dateien in den Anhang der Mail zu packen. Zusätzlich empfiehlt Karriereberater Christoph Burger: „Auch das E-Mail-Textfeld muss eine Aussage transportieren.“ Bewerber sollten diesen Raum nutzen, um ihr Anliegen zu formulieren. „Schreiben Sie in wenigen, kurzen Sätzen, warum Sie für den Job geeignet sind“, so Burger.