Überwachung - Permanent-Video ist verboten

von Andrea Mager in Gesetze und Vorschriften

Arbeitgeber dürfen ihre Mitarbeiter zwar unter bestimmten Umständen per Videokamera überwachen. Es gibt dafür aber strenge Regeln und Voraussetzungen. Eine Kontrolle rund um die Uhr und ohne Anlass ist zum Beispiel verboten. Das geht aus einem Urteil des LAG Hamm, AZ: 11 Sa 858/16, hervor, über das der „Rechtsprechungs-Report Arbeitsrecht“, Ausgabe 1/2018, der „Neuen Zeitschrift für Arbeitsrecht“ berichtet. Demnach darf der Arbeitgeber nur dann zum Mittel der Videoüberwachung greifen, wenn er vorher einen konkreten Verdacht hat, z.B., dass Mitarbeiter sich aus der Kasse bedienen. Außerdem müssen die Videoaufnahmen binnen ein bis zwei Tagen ausgewertet und anschließend gelöscht werden.